Gegen die Corona-Diktatur

Aufruf zur bundes-
weiten Demo gegen die Corona-Diktatur

Video abspielen

Wir sind frei!

Wie lange will uns das Merkel-Regime noch einsperren? Sind wir freie Bürger oder Versuchskaninchen von Big Pharma? Wollen wir zulassen, dass unsere Grundrechte, unsere Versorgungsgrundlagen und unsere Arbeitsplätze auf dem Altar einiger ausgewählter Virologen geopfert werden? Soll eine Weltgesundheitsorganisation, deren größter Finanzier der amerikanische Multimilliardär Bill Gates ist, bestimmen, was von unserer Freiheit und unserer Demokratie übrig bleibt?

Wir wollen Wahrheit!

Wir wurden betrogen und belogen. Die Bundesregierung verschweigt uns: Corona stellt nur für Risikogruppen eine Gefahr dar, nicht für die normale Bevölkerung. Das Durchschnittsalter der Corona-Toten liegt über der durchschnittlichen Lebenserwartung – und es ist noch nicht einmal klar, wieviele nur «mit» und keineswegs «durch» Corona gestorben sind. Damit ist offensichtlich: Alle Einschränkungen der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens müssen sofort aufgehoben werden.

Das Volk erhebt sich!

Und das ist jetzt auch durchsetzbar, denn überall im Land gibt es Proteste, trotz Verboten und Polizeiwillkür. Jetzt wird es Zeit, dass der demokratische Souverän sich erhebt: das Volk. Wie 1989. Doch viele haben noch Angst, ihre selbstverständlichen Rechte wahrzunehmen. Die Propaganda ist übermächtig. Deswegen steht der Erfolg einer Großdemonstration unter einem Vorbehalt: Viele werden  sich erst anschließen, wenn sie wissen, dass sie nicht allein sind, dass noch viele andere kommen.

Jürgen Elsässer im Kampf für die Freiheit

COMPACT hat sich deswegen entschlossen, die Initiative zu ergreifen. Eine Großdemonstration gegen die Corona-Diktatur, in Berlin oder anderswo, findet statt, wenn SIE – ja, SIE, der diesen Text jetzt liest – sich bereit erklären mitzumachen. Notwendig ist jetzt mehr als Wut und Empörung im Internet – Notwendigkeit ist die Bereitschaft, raus auf die Straße zu gehen. Die Demokratie siegt nur in der analogen Welt – sie ist ein Versprechen zwischen Menschen aus Fleisch und Blut.

Deshalb: Tragen Sie sich unten in das «Aufgebot der Demokraten» ein. Sind 20.000 Bereitschaftserklärungen zusammengekommen, wird zu einer Demonstration aufgerufen. COMPACT hält sie per Newsletter auf dem Laufenden. Wir sind das stärkste Medium der Opposition, wir sind das Magazin für Souveränität. Wie 1989 heißt die Parole:
WIR SIND DAS VOLK!

Jürgen Elsässer – COMPACT-Chefredakteur

Ja, ich fordere die sofortige Aufhebung aller Notstandsmaßnahmen und erkläre mich dazu bereit, an einer Großdemonstration gegen die Corona-Diktatur teilzunehmen.

Ziel: 20.000 21%

Das Heft zur Aktion

Was uns der Staat verschweigt:

COMPACT-Aktuell «Corona – Was uns der Staat verschweigt» ist auf dem Zeitungs- und Zeitschriftenmarkt konkurrenzlos! COMPACT-Aktuell bringt die Fakten, die andere unterdrücken.

Der Staat verschweigt uns,

  • dass das Virus nur für Risikogruppen gefährlich ist. COMPACT lässt Top-Virologen, die der Panikmache widersprechen, unzensiert zu Wort kommen (Übersicht im kompletten Inhaltsverzeichnis unten).
  • dass die Stillegung des Wirtschaftslebens besonders den Mittelstand in seiner Existenz bedroht – und medizinisch unnötig ist. COMPACT zeigt die Alternativen zur Alternativlosigkeit der Regierung auf.
  • dass hinter der aktuellen Hysterie, ebenso wie früher bei der Vogel- und Schweinegrippe, die Profitinteressen der Pharmaindustrie stehen.

Verbreiten Sie die Wahrheit

Unsere Materialien zum Thema

COMPACT will die Offensive gegen die Corona-Diktatur unterstützen und die Menschen mit Fakten zum Nachdenken bringen. Flankierend zu unserer Sonderausgabe «Corona – Was uns der Staat verschweigt» sind ab sofort für kleines Geld Flyer und Aufkleber verfügbar.

Aufkleber DIN A7

«Corona – Was uns der Staat verschweigt» – den Panikmachern eine(n) kleben! Verbreiten Sie die Botschaft überall in der Öffentlichkeit, wo es legal ist. 

Flyer DIN A5, vier Seiten

«Warum sagen Sie nicht die Wahrheit, Frau Merkel? Wie wir unsere Freiheit, unsere Jobs und unsere Gesundheit verlieren.» Übrigens: Das PDF steht kostenlos zum Download bereit.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Protest in der Provinz: Zehn-Leute-Demo mit Großeinsatz gesprengt

Der Hygienewahn der Bundesregierung nimmt immer absurdere Züge an. Im kleinen Neustadt bei Coburg wollten gerade einmal zehn Leute gegen die Corona-Beschränkungen spazierengehen. Die bayrische Polizei rückte mit einem Großaufgebot an – und zersprengte die Mini-Versammlung.

Corona-Querfront: Linken-Vorsitzender auf Hygienedemo!

Der stellvertretende Linkenfraktionsvorsitzende Andrej Hunko nahm am Samstag an einer Hygienedemo in Aachen teil. Dort sprach er sich gegen „die einseitige Ausrichtung auf Impfprogramme“ aus, kritisierte die Rolle von Bill Gates sowie die Berichterstattung der Mainstreampresse.

Kommt jetzt die Corona-Pegida? Politiker werden nervös

Eine Widerstands-Lawine gegen die Corona-Bestimmungen braust über die Bundesrepublik. Am vergangenem Wochenende beteiligten sich mehrere Zehntausend in vielen Städten an den Protesten – so viele Mutbürger waren seit der ersten Pegida-Welle 2015/2016 nicht mehr auf der Straße. Das Regime und die angeschlossenen Medien reagieren aufgeschreckt.